Der Verein und unser Leitbild

Allgemeine Infos zum Verein

Der Verein Kompass e.V. – Ambulante Erziehungshilfe, der seinen Hauptsitz in Korbach hat, wurde 1994 gegründet und ist seitdem ein gemeinnütziger Verein mit ehrenamtlichem Vorstand. Kompass e.V. ist dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband angeschlossen und beschäftigt inzwischen rund 48 MitarbeiterInnen.

 

Der Vorstand

Der ehrenamtliche Vorstand bei Kompass e.V. besteht aus:

1. Vorsitzender: Siegfried Kessler
2. Vorsitzende: Annette Kölbl-Vallbracht

Beisitzer: Elke Frese, Edeltraud Alheit, Tatjana Naderian

Geschäftsführer und Pädagogischer Leiter: Erik Weise
Stellvertretender Geschäftsführer: Daniel Schmitz

Das Leitbild

Wie der Steuermann zur Führung eines Schiffes einen Kompass braucht, so bedarf jeder Mensch eines inneren Kompasses, um seinen Standort festzustellen und den Kurs seines Lebens zu setzen.

Manchmal verirren sich Eltern, Kinder oder junge Heranwachsende und erkennen ihren Weg nicht mehr.
Diesen Familienmitgliedern möchten wir ein Kompass auf dem Weg aus der Krise sein.

Ziel des Trägers ist es, durch individuelle und passgenaue Hilfen richtungs- und wegweisend für Kindern, Jugendliche und Eltern zu sein, sie durch Hilfe zur Selbsthilfe zu verselbstständigen und sie letztlich zu einem eigenverantwortlichen Leben zu befähigen. Dabei orientieren wir uns an den Anliegen und Zielen der zu betreuenden Familienmitglieder und dem fallzuständigen Jugendamt. Ausgangs-punkt für die pädagogische Arbeit ist dabei die individuelle Lebenssituation der Familie.

Der Verein bietet folgende Hilfen nach dem SGB VIII an:

§ 8 a Kinderschutzauftrag
§ 11-15 Offene Kinder- und Jugendarbeit
§ 16 Frühe Hilfen/Familienhebamme
§ 18 Begleitete Umgänge, Umgangspflegschaften
§ 27 Hilfe zur Erziehung
§ 29 Soziale Gruppenarbeit (in Form von Sozialen Trainingskursen)
§ 30 Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer, betreutes Einzelwohnen
§ 31 Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)
§ 34 Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform
§ 35 Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
§ 35 a Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder u. Jugendliche
§ 41 Hilfe für junge Volljährige
§ 42a Vorläufige Inobhutnahme von ausländischen Kindern und Jugendlichen nach unbegleiteter Einreise
§ 54 SGB XII Leistungen der Eingliederungshilfe (Integrationshilfe für Kinder in der Schule)

Geschäftsführung

Erik Weise

Geschäftsführer

Daniel Schmitz

Stellvertretender Geschäftsführer

Pädagogische Fachkräfte

Der Verein verfügt mittlerweile über ein Fachkräftepool von über 48 MitarbeiterInnen. Die pädagogischen Mitarbeiter verfügen über unterschiedliche Qualifikationen: ErzieherInnen mit Zusatzqualifikationen, SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, DiplompädagogInnen, ErziehungswissenschaftlerInnen, MitarbeiterIn mit päd. Ausbilder-Eignungsprüfung, Alltagsbegleiter u.ä.. Diese unterschiedlichen Qualifikationen führen dazu, dass im Verein ein breites fachliches, qualitativ hochwertiges Wissen aus den Bereichen Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Recht und Systemische Beratung zur Verfügung steht. Des Weiteren befinden sich die Mitarbeiter regelmäßig in Weiter-/Fortbildung. Individuell nach Aufgabengebiet gibt es Mindestanforderungen an fachlicher Qualifikation sowie persönlicher Eignung, welche die Mitarbeiter für ihr jeweiliges Arbeitsfeld mitbringen.

Ansprechpartner

Standort Korbach

Daniel Schmitz 0157/83514797

Standort Kassel

Manuel Willeke 0177/8407112

Standort Arnsberg/ Meschede

Juliana Jakimova 0151/56300616

Standort Brilon/ Sozial Betreutes Wohnen/ Offene Kinder- und Jugendarbeit

Marcel Mende 0157/83514795

Hauswirtschaftliche Kompetenzvermittlung und Schulbegleiter

Christin Völlmecke 0157/83514796

Koordination Schulbegleiter Roman- Herzog- Schule Brilon

Michelle Wiegelmann-Mende 0151/54828060

Frühe Hilfen/ Familienhebammen

Gabriele Scriba 0157/56489922

Kinderschutz

Carola Mergheim 0157/86215031

Hauswirtschaftskräfte und technischer/handwerklicher Angestellter

Im sozialbetreuten Wohnen werden die pädagogischen Fachkräfte von vier Hauswirtschaftskräften sowie einem technisch/handwerklichen Angestellten unterstützt. Auch im Rahmen der Sozialpädagogischen Familienhilfe besteht das Angebot einer Hauswirtschaftskompetenzvermittlung (HKV), so dass ebenfalls in diesem Bereich die pädagogischen Mitarbeiter von den o.g. Hauswirtschaftskräften Unterstützung in ihrer Arbeit erfahren.